Schmeißfliege

Schmeißfliege

Schmeißfliege (Calliphora vicina)
Ordnung: Zweiflügler
Familie: Schmeißfliegen

Aussehen

Körper 10-15 mm lang, behaarter Rumpf, dunkelbraun; Maden bis 18 mm lang, weiß-gelbliche Färbung

Nahrung

Die Fliegen ernähren sich von organischen Substanzen, die mit dem Speichel verflüssigt werden.
Die Maden ernähren sich von Aas und eiweißhaltigen Produkten wie Fleisch, Käse und ähnliches.

Schadpotential

Das Haupt-Schadpotential liegt in der Verschmutzung von Lebensmitteln und Arbeitsflächen. Über den Speichel und den Kot können Krankheitskeime verbreitet werden. Besonderes Risiko für die Lebensmittelindustrie.

Lebensweise und Fortpflanzung

Können auf der Suche nach Nahrung mehrere Kilometer zurücklegen. Häufiges Auftreten in der Nähe verwesender Nahrungsmittel. Überwintern in Ritzen und Spalten. Eine Brutablage enthält bis zu 180 Eier und kann auch bei niedrigen Temperaturen (Kühlschränke etc.) bestehen. Die Lebensdauer der Fliegen beträgt bis zu zwei Monate.

Nachweis

Nachweis mit UV-Lampen oder Klebefallen

Bekämpfung

Bekämpfung der Maden an Entwicklungsherden mit Larviziden. Bevorzugte Sitzplätze der Fliegen werden mit Insektiziden behandelt.

Vegesacker Straße 90a, 28219 Bremen | 0421.6491290 | 0174.1818612 | info@agero-bremen.de |
Termine nur nach Vereinbarung

 


Datenschutzerklärung